Sirona präsentiert die Deutsche Radsportmeisterschaft

10.06.2015

Bensheim ist am 28. Juni Austragungsort der diesjährigen Deutschen Radsportmeisterschaft. Als Hauptsponsor trägt der Dentalgerätehersteller Sirona dazu bei, dass die Veranstaltung professionell umgesetzt und ein entsprechend positives Werbebild von der Region nach außen getragen wird.

Bensheim/Salzburg, 10. Juni 2015. Bevor mit der diesjährigen Tour de France das absolute Saison-Highlight startet, trifft sich die Radsportelite Ende Juni an der Bergstraße zum Kräftemessen bei der Deutschen Radsportmeisterschaft. Die Zeitfahrmeisterschaft findet am 26. Juni in der Riedgemeinde Einhausen und die Straßenmeisterschaft am 28. Juni in Bensheim statt. Sirona, Markt- und Technologieführer der Dentalbranche und größter Arbeitgeber der Region Bergstraße, ist offizieller Hauptsponsor der Sportveranstaltung. „Wir betreiben in Bensheim den weltweit größten Entwicklungs- und Produktionsstandort der Dentalindustrie und sind in der Region tief verwurzelt. Die Entwicklung der Region liegt uns sehr am Herzen, daher übernimmt Sirona mit der Förderung der Radsportmeisterschaft gerne die Verantwortung und macht auf die Vorzüge der Region Bergstraße aufmerksam“, sagt Rainer Berthan, Executive Vice President und Geschäftsführer des Sirona-Standorts in Bensheim.

Sirona engagiert sich für regionalen Sport

Sirona ist bereits seit Jahren als Sponsor des regionalen Sports tätig. Neben dem Damenhandball Zweitligateam der „Flames“ unterstützt das Unternehmen die SSG Bensheim und förderte das Cross-Radrennen im vergangenen Dezember. Das große gesellschaftliche Engagement des Dentalunternehmens kommt auch den eigenen Mitarbeitern zugute, die in den Sportvereinen der Region aktiv sind. Michael Geil, Vice President Behandlungseinheiten und Geschäftsführer am Standort: „Sport und Gesundheit sind Sirona sehr wichtig. Schließlich sind wir als Unternehmen im Gesundheitssektor tätig. Wir ermuntern unsere Mitarbeiter, nicht nur am Arbeitsplatz auf ihre Gesundheit zu achten, sondern sich in Betriebssportgruppen oder in Sportvereinen fit zu halten. Denn Sport ist ein wichtiger Motivationsfaktor.“

Für sportliche Großveranstaltung wie die Deutsche Radsport­meisterschaft stellt das Unternehmen deshalb auch Mitarbeiter zeitweise von der Arbeit frei. So beteiligt sich Henning Jaecks, Global Product Manager CAD/CAM Consumables, an der Organisation der Veranstaltung, die Radsportprofi Algis Oleknavitius nach Bensheim brachte, und weiß als Mitglied der SSG Bensheim, worauf es bei Radrennen ankommt: „Ich bin stolz darauf, dass mein Arbeitgeber den Sportevent unterstützt.“ Veranstalter Algis Oleknavicius zeigt sich „ hocherfreut, mit solch einem namhaften Sponsoren aus der Region einen Vertrag abschließen zu können. Der Radsport hat in dieser Region seine Berechtigung und Sirona war davon sofort überzeugt. Ich darf mich für die sehr angenehmen Gespräche bedanken.“

Stimmung wie bei der Tour de France

Zu den Titelkämpfen am 26. und 28. Juni werden über 10.000 Zuschauer erwartet. Am Start werden auch die derzeit besten deutschen Radprofis sein: John Degenkolb, der Sieger der diesjährigen Radklassiker Mailand-San Remo und Paris-Roubaix sowie die mehrfachen Etappensieger der Tour de France André Greipel und Marcel Kittel. Im Starterfeld werden neben Zeitfahrweltmeister Tony Martin auch die Lokalmatadoren Jan Dieteren, Christian Mager, Sascha Starker sowie Benedikt und Bastian Becker von der SSG Bensheim sein. Start und Ziel mit VIP- und Expo-Bereich des Straßenradrennens am 28. Juni liegen am Berliner Ring in Bensheim auf Höhe der Weststadthalle. Die rund 26 Kilometer lange Strecke führt über Auerbach, Hochstädten, Balkhausen, Staffel, Beedenkirchen, Reichenbach, Elmshausen, Wilmshausen und Schönberg zurück zum Berliner Ring. Eine mit der Tour de France vergleichbare Stimmung verspricht vor allem der „Col de Kuralpe“. Der Startschuss für das Rennen der Frauen soll um 8 Uhr fallen, die Männer gehen voraussichtlich um 11 Uhr auf die Strecke. Bereits zwei Tage zuvor werden die Meisterschaften in Einhausen eröffnet. Ab 12 Uhr dreht sich dort die Zeitfahruhr. Zu Beginn startet die U 23, ab 16 Uhr wird die Elite bei den Zeitfahrmeisterschaften an den Start gehen. Zum Schluss folgen die schnellsten Damen und küren ihre Deutsche Meisterin.

Teilen

Folgen

fAcebook

Sponsoren und Unterstützer

BORA
Sparkasse
Faust Design
Steuerbüro Herrmann & Rüdig
Pabst Security
Müller - die lila Logistik
Jungheinrich
Sparkassen Finanzgruppe Hessen-Thüringen
BA Bergsträßer Anzeiger
Wasserbeschaffungsverband Riedgruppe Ost
AVS
Elektro Klein
Alpecin
Witera
Argon 18
Witera
Sportkreis Bergstraße
Giant
Fulcrum Wheels
Powered by Weblication
come-to-web
Braustübel
Stada
JA Solar