Tony Martin Deutscher Meister im Zeitfahren

24.06.2015

Tony Martin beim Start ... 
Tony Martin beim Start ...
... und im Ziel! 
... und im Ziel!

Große Wetten wurden zu Beginn nicht abgegeben, zu groß schien vor den Deutschen Einzelzeitfahrmeisterschaften in Einhausen die Favoritenrolle vergeben. Tony Martin wurde von allen genannt, und genau so trat es ein. Nach einer überlegenen Vorstellung holte er sich den Titel und zeigte sich vor der in einer Woche beginnenden Tour de France in Topform. Ihm ist einiges im Zeitfahren bei der Frankreichrundfahrt zuzutrauen. Tony Martin nach dem Rennen:

"Die Zeit war heute zweitrangig. Ich habe genau versucht den Prolog nachzustellen. Ich habe eine gute Form, das hat mir Moral für die erste Etappe gegeben. Ziel ist für mich im Prolog das gelbe Trikot. Ich freue mich sehr über diesen Erfolg".

Niklas Arndt vom Team Giant-Alpecin  mit großem Abstand Zweiter vor dem starken Stefan Schumacher vom Team CCC-Sprandi. Extrem stark zeigte sich auch der mittlerweile 45-jährige Lars Teutenberg, der mit nur sechs Sekunden Abstand den vierten Platz belegte.

1. Martin, Tony 52:10.83 - 51.74 km/h
2. Arndt, Nikias 54:20.90
3. Schumacher, Stefan 55:08.63
4. Teutenberg, Lars 55:14.83
5. Knees, Christian 55:16.21
6. Westmattelmann, Daniel 55:31.32
7. Gretsch, Patrick 55:34.34
8. Sütterlin, Jasha 56:08.47
9. Stockhausen, Richard 56:43.20
10. Heßlich, Nico 57:15.88

Eine Überraschung gab es dagegen bei den Damen, wo sich Mieke Kröger gegen die amtierende Zeitfahrweltmeisterin Lisa Brennauer behaupten konnte. Dritte wurde Trixi Worrack vor der in der Bundesliga führenden Hanka Kupfernagel.

1. Kröger, Mieke 39:37.73 - 45.42 km/h
2. Brennauer, Lisa 40:16.34 +00:38.61
3. Worrack, Trixi 40:31.05 +00:53.32
4. Kupfernagel, Hanka 40:44.45 +01:06.72
5. Pohl, Stephanie 41:41.83 +02:04.10
6. Becker, Charlotte 42:07.61 +02:29.88
7. Schütz, Adelheid 42:08.63 +02:30.90
8. Lechner, Corinna 42:18.51 +02:40.78
9. Stock, Gudrun 42:54.37 +03:16.64
10. Büchler, Elena 42:57.02 +03:19.29

Bei der U23 siegte Lennard Kämna, der damit auch die Fürung in der Rad-Bundesliga der U23 übernahm. Zweiter wurde sein Teamkollege Nils Politt vor Nils Schomber.

1. Kämna, Lennard 35:37.86
2. Politt, Nils 35:44.76 +00:06.90
3. Schomber, Nils RAD  36:26.94  +00:49.08
4. Weinstein, Domenic 36:32.25 +00:54.39
5. Braun, Julian 36:43.51 +01:05.65
6. Bokeloh, Jonas 36:54.89 + 01:17.03
7. Denz, Nico 36:59.12 +01:21.26
8. Rohde, Leon 37:03.23 +01:25.37
9. Tschernoster, Jan 37:19.28 +01:41.42
10. Tenbrock, Jonas 37:22.24 +01:44.38

 

Teilen

Folgen

fAcebook

Sponsoren und Unterstützer

BORA
Sparkasse
Faust Design
Steuerbüro Herrmann & Rüdig
Pabst Security
Müller - die lila Logistik
Jungheinrich
Sparkassen Finanzgruppe Hessen-Thüringen
BA Bergsträßer Anzeiger
Wasserbeschaffungsverband Riedgruppe Ost
AVS
Elektro Klein
Alpecin
Witera
Argon 18
Witera
Sportkreis Bergstraße
Giant
Fulcrum Wheels
Powered by Weblication
come-to-web
Braustübel
Stada
JA Solar