Informationen für Anwohner in Bensheim und den Stadtteilen

Komplette Rundumleitung der Rennstrecke in Bensheim

Um die Beeinträchtigungen am 28. Juni durch die Deutschen Radsportmeisterschaften so gering wie möglich ausfallen zu lassen, wurden für die Anwohner in Hochstädten und in Elmshausen neue Regelungen getroffen. Darauf haben sich die Bürgermeister Rolf Richter und Jürgen Kaltwasser mit Landrat Matthias Wilkes, dem Regierungspräsidium Darmstadt, der Polizei und den Veranstaltern geeinigt. Für die Bürger in Hochstädten und Elmshausen bedeuten die Sperrungen besonders große Einschränkungen, so dass für diese beiden Orte Zeitfenster für die An- und Abreise eingerichtet werden konnten.

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass die Strecke am Sonntag, den 28. Juni, von 7 Uhr bis 17 Uhr gesperrt ist. Der Rettungsdienst und die Feuerwehr können im Notfall während des Rennens jederzeit die Rennstrecke befahren.

Für Hochstädten gilt:
Die Bürger können am Veranstaltungstag bis spätestens 7.45 Uhr über Balkhausen weg- und bis Hochstädten einfahren.
Zwischen den beiden Rennen (Damen und Herren) wird von circa 10.10 Uhr bis 10.40 Uhr eine Weg- und Zufahrt über Balkhausen (aber nur bis Hochstädten, nicht nach Auerbach) ermöglicht.

Für Elmshausen gilt:
Die Bürger können am Veranstaltungstag bis spätestens 7.45 Uhr weg- und einfahren.
Zwischen den beiden Rennen (Damen und Herren) kann die Strecke zwischen Elmshausen und Wilmshausen von circa 10.20 Uhr bis 10.50 Uhr befahren werden. Die Zu- und Abfahrt ist in dieser Zeit über das Schönberger Kreuz / Gronau möglich.

Weiterhin gilt für die Kernstadt Bensheim:
Anwohner im Bezirk Kernstadt Bensheim, die innerhalb des Rundkurses wohnen, können die Rennstrecke an der Wilhelmstraße/Saarstraße in Richtung Norden sowie in Richtung Süden in der Taunusstraße/Tannbergstraße bzw. Fehlheimer Straße/Promenadenstraße queren.
Am 28.6. wird die Einbahnstraßenregelung in der Neckarstraße aufgehoben; die Straße kann in beide Richtungen befahren werden, damit die Querungsstellen besser erreichbar sind.

Die Querungsstellen werden von der Polizei zeitweise geöffnet. Als Anwohner entlang der Rennstrecke ist es am Tag der Veranstaltung nicht möglich, das Grundstück mit dem PKW zu verlassen.

Schönberg:
Für die Schönberger besteht die Möglichkeit, über den Schönberger Sportplatz die Rennstrecke zu umfahren (Schönberger Straße auf Darmstädter Straße bis zur weiteren Querungsstelle). Fahrzeuge sollen auf privatem Grundstück oder in Seitenstraßen abgestellt werden. Ist es zwingend notwendig, das Fahrzeug zu nutzen, muss es im Vorfeld im Bereich des Schönberger Sportplatzes abgestellt werden. Das Parken entlang des Hofweges ist aufgrund des Rettungsweges nicht möglich.

Wilmshausen:
Für Wilmshausen gilt: Am Tag der Veranstaltung kann die Rennstrecke über das Schönberger Kreuz umfahren werden („Zum Katzenrech“ auf „Auf der Au“). Auch die Wilmshäuser werden gebeten, ihre Fahrzeuge auf privatem Grundstück oder gegebenenfalls in Seitenstraßen abzustellen, die es ermöglichen, über das Schönberger Kreuz das Gebiet verlassen zu können. Das Parken entlang der Straße „Zum Katzenrech“ ist aufgrund des Rettungsweges nicht möglich.

Bei Fragen oder sollte es dringende Sonderfälle geben, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Infotelefon als Ansprechpartner zur Verfügung, um eine individuelle Lösung zu finden. Die Nummer lautet 06251/14-156 und ist erreichbar während der Öffnungszeiten des Bensheimer Rathauses und zusätzlich am Samstag, den 27.6, von 9 bis 15 Uhr, und am Veranstaltungstag selbst.


Änderungen im Busfahrplan

Um die Sicherheit für die Radsportler zu gewährleisten, kommt es am 28. Juni in der Zeit von 7 Uhr bis 17 Uhr zu Absperrungen, die sich auch auf den Busverkehr in dieser Zeit auswirken.

Linie 641 und 642: Für die von Lorsch/Einhausen bzw. Bürstadt/Worms kommenden Busse wird in der Fabrikstraße, Höhe Autohaus Pöschl, eine Ersatzhaltestelle für die Haltestellen Aldi und Bahnhof, die von dieser Linie nicht angefahren werden können, eingerichtet, von der problemlos die Rückfahrt möglich ist.

Linie 669: Auch der Bus aus Heppenheim kommend kann den Bahnhof nicht anfahren und hält nach der Haltestelle Heilig Geist Hospital ersatzweise auf der Wormser Straße/Höhe Aldi. Über den Berliner Ring mit Ersatzhaltestelle im Bereich Lidl fährt der Bus über Kreisel Schwanheimer Straße und Westtangente in Richtung Kreisel Saarstraße. Am Tennisclub gibt es eine weitere Ersatzhaltestelle. Über den Berliner Ring und Brückweg stößt der Bus dann wieder auf seinen gewohnten Weg über die B3. Der Rückweg erfolgt ebenso. Von Zwingenberg kommend  wird eine Ersatzhaltestelle vor dem Brückweg eingerichtet. Die üblicherweise zwischen Auerbach und Bahnhof Bensheim liegenden Haltestellen entfallen.

Der gesamte Linienverkehr auf der Strecke Bensheim – Lautertal – Lindenfels – Reichelsheim (665) kann erst ab 17 Uhr fahren, da auf der B 47 im benannten Streckenabschnitt keine Ausweichstrecken zur Verfügung gestellt werden können.

Teilen

Folgen

fAcebook

Sponsoren und Unterstützer

BORA
Sparkasse
Faust Design
Steuerbüro Herrmann & Rüdig
Pabst Security
Müller - die lila Logistik
Jungheinrich
Sparkassen Finanzgruppe Hessen-Thüringen
BA Bergsträßer Anzeiger
Wasserbeschaffungsverband Riedgruppe Ost
AVS
Elektro Klein
Alpecin
Witera
Argon 18
Witera
Sportkreis Bergstraße
Giant
Fulcrum Wheels
Powered by Weblication
come-to-web
Braustübel
Stada
JA Solar